Fahrbahn überschwemmt, Stichw.: THL1

Ein lokaler Platzregen hat am Sonntagnachmittag für mehrere Überschwemmungen und einen Großeinsatz der Feuerwehren gesorgt: Gegen 16.30 Uhr setzte der Regen ein und sorgte dafür, dass der Dorfplatz von Harbach in der Breite der Isar bis zu einem halben Meter unter Wasser stand, schildert Kreisbrandmeister Konrad Seis auf Anfrage der OZ.

Er war ebenso wie Kreisbrandinspektor Erwin Wurzer und um die 80 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Kirchdorf, Altenmarkt und Untergessenbach im Einsatz – zum Teil bis in die Tiefe Nacht hinein. Auch Bürgermeisterin Liane Sedlmeier war am Sonntagabend in Harbach und machte sich ein Bild vom Ausmaß der Schäden.

Denn der Ortsteil Harbach war "untergegangen", wie KBR Seis berichtet: Zwei Straßen brachten die Wassermassen von den Feldern in den Ort. Während die Wohnhäuser meist verschont blieben, weil sie höher gebaut sind, wurden mehrere landwirtschaftliche Gebäude überflutet. Zudem wurde das Wasser in ein Haus zurückgedrückt. Die Feuerwehren bemühten sich, das Wasser aus dem Ortskern zu pumpen, bis die Kanalisation die verbleibende Menge wieder aufnehmen konnte.

Quelle: Osterhofener Zeitung


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 18. September 2016 18:36
Fahrzeuge HLF 16/12
LF 8
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehren: Altenmarkt, Anning, Kirchdorf, Osterhofen, Untergessenbach