Spiel und Spaß bei den Löschzwergen

27. Juli 2019
Löschzwerge
Eine lustige Spielestunde im Feuerwehrhaus

Leider hat es auch bei der heutigen Gruppenstunde der Löschzwerge wieder geregnet. Es standen zwar "Wasserspiele" auf dem Programm, aber von allen Seiten nass werden, wollten die Kinder am ersten Ferientag dann doch nicht. Deshalb haben die Betreuer eine Spielestunde ins Feuerwehrhaus verlegt. Zuerst war Pantomime und Geschicklichkeit gefragt: die Kinder mussten sich stehend auf Bänken, und ohne zu sprechen, nach Größe, Alter und Geburtsmonat sortieren. Danach ging es für alle auf ein Boot in gefährlichem Gewässer. Die Aufgabe war, das "Boot" umzudrehen, ohne dass jemand ins Wasser fällt. Nur mit Teamwork und genauen Absprachen ließ sich diese Aufgabe meistern. Eine Art "Stille Post" war das nächste Spiel, bei dem sich die Kinder Begriffe auf den Rücken zeichneten. Es war immer lustig zu sehen, was am Ende herauskam, denn oft, hatte es nichts mit dem ursprünglichen Motiv zu tun. Sehr spaßig war auch das Spiel "Feuerwehrgegenstände pantomimisch darstellen". Auch hier wurden die ursprünglichen Begriffe oft bis zur Unkenntlichkeit verändert. Zu guter Letzt durften die Kinder noch Bauklötze bauen, und schon war die Gruppenstunde wieder vorbei. Mit einer Einladung zur Jubiläumsfeier wurden die angehenden Feuerwehrmänner und -frauen in die Ferien verabschiedet.